Daler Rowney Artsphere

Hallo Ihr Lieben! Heute möchte ich Euch gerne herzlich willkommen heißen zur Studio Tour! In dieser Kategorie möchte ich Euch zukünftig gerne tolle Produkte präsentieren, die sich in meinem Studio bewährt haben. Den Beginn macht meine Tischstaffelei von Daler Rowney! Ein Produkt, dass man nicht unbedingt vermisst, wenn man es nicht kennt, aber nicht mehr missen will, wenn man es hat! Wenn es Euch genauso geht wie mir, werdet Ihr Euch wahrscheinlich fragen wie eine Staffelei mit der Aquarellmalerei zusammenpasst. Mir zumindest war, bis ich die Daler Rowney Artsphere entdeckt habe, die Staffelei nur von der Acrylmalerei und Ölmalerei ein Begriff – groß, sperrig und vor allen Dingen: für Keilrahmen mit Leinwand gedacht. Das stimmt so aber nicht ganz. Die Daler Rowney Artsphere besteht aus einer DIN A3 Holzplatte, welche über ein Kugelgelenk an einem stabilen Holzfuß befestigt ist. An der Vorderseite finden sich Halterungen, auf denen ein Block platziert werden kann. Damit Ihr Euch selbst ein Bild machen könnt, hier ist das liebgewonnene Schätzchen:     Durch die stufenlose Einstellungsmöglichkeit bietet die Artsphere, anders als die meisten anderen Staffeleien, große Freiheiten. Ich nutze sie in zwischen fast bei jeder Illustration und ebenso für persönliche Projekte. Die aufrechte Körperhaltung, die dadurch gewonnen wird, verhindert Rückenschmerzen und ermöglicht das Malen über mehrere Stunden hinweg. Ihr könnt Euer Papier mit einem Kreppband problemlos an der Platte festkleben und wieder lösen, so verhindert Ihr in Einem das Wellen des Papiers nach Kontakt mit zu viel Wasser. Die Halterungen für die Leinwand lassen sich problemlos abschrauben, sofern sie stören. Falls Ihr gerne Aquarellbilder mit viel Wasser malt, hat die Artsphere noch einen weiteren Vorteil. Nach Lockerung des Kugelgelenks kann die Platte in alle Richtungen geneigt werden, für Verlaufseffekte ist das ideal! Leider ist die Artsphere mit rund 50 Euro für eine Tischstaffelei relativ teuer, allerdings auch sehr stabil. Wenn Ihr viel malt, oder wie ich beruflich mehrere Stunden täglich mit der Malerei zu tun habt, lohnt sich die Anschaffung als Investition in die Zukunft in jedem Fall. Die Nutzung der Staffelei ist am Anfang etwas ungewohnt, vor allem dann, wenn Ihr euer Papier bisher auf die Tischplatte oder eine liegende Holzplatte geklebt habt, aber nach kurzer Zeit gewöhnt sich der Körper an die aufrechtere Position beim Malen. Für die Produkte, die ich im Rahmen meiner Studio Tour vorstelle, erhalte ich kein Geld und habe diese auch nicht vergünstigt bekommen. Es handelt sich um absolut unabhängige Rezensionen, die ich gerne mit Euch teilen möchte, da ich voll und ganz hinter den Produkten stehe und sie mir meine tägliche Arbeit erheblich erleichtern. Das war’s auch schon für dieses Mal, wir sehen uns zur nächsten Episode der Studio Tour! 🙂  

Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Made with love by Sven Janser.
Copyright © JanserImagination.